0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

The Gun 2020

Japannual 2020

OT: Ju 2020
Masaharu Take | JP 2020 | 76 min | OmeU
Mit: Kyoko Hinami, Koichi Sato, Tomochika, Masaya Kato

Regisseur Masaharu TAKE hat das Kunststück fertiggebracht innerhalb von nur wenigen Monaten den gleichen Film ein zweites Mal zu drehen, wieder basierend auf dem Roman von Fuminori NAKAMURA, aber neu interpretiert. Wurde uns die Story von der gefundenen Pistole, die man seiner Bestimmung zuführen möchte, in der 2018er Version noch in harten Schwarz/Weiß Bildern und einem männlichen Hauptdarsteller erzählt, so steht nun die weibliche Protagonistin Toko im grünlich beleuchteten Mittelpunkt (Darstellerin Kyoko HINAMI spielte auch in der ersten Version eine Rolle). Tokos Weltverachtung stammt hier, anders als beim Charakter der letzten Version, weniger vom gelangweilt-bürgerlichen Nihilismus, als von einer fortdauernd gefühlten Unterdrückung durch eine feindselig männliche Umwelt. Der Verfolgung eines Stalkers entgeht sie nur knapp. Dass sie dabei die titelgebende Waffe findet, kommt ihr gerade recht. Sie entwickelt, ebenso wie Toru in der ursprünglichen Fassung, eine obsessive Faszination mit dem Stück Metal, eine nahezu kultische Verehrung, die unweigerlich zum Moment der befreienden Verwendung führen muss.

Der schmierige Bar Besitzer wird von Veteran Koichi SATO gespielt, der beim heurigen Japannual auch in Hit Me Anyone One More Time und vor allem Fukushima 50 sein Können zum Besten gibt. Neben der Hauptdarstellerin Kyoko HINAMI, die im Vorgängerfilm eine Rolle hatte, wirkt auch wieder Nijiro MURAKAMI, der Hauptdarsteller des letzten Films in einer kleinen Rolle mit. Und sogar der gute Lily FRANKY darf wieder mit dabei sein, diesmal deutlich unauffälliger.


Weitere Filme