0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Mishima: A Life In Four Chapters

Japannual 2020

Paul Schrader | US 1985 | 121 min | OmeU
Mit: Ken Ogata, Go Riju, Masato Aizawa, Masayuki Shionoya

Der oscarprämierte Dramatiker und Regisseur Paul Schrader untersucht in seinem visuell verblüffenden, collageartigen Porträt von Yukio Mishima (gespielt von Ken Ogata) den inneren Aufruhr und die Widersprüche eines Mannes, der sich der unmöglich scheinenden Aufgabe hingab, Harmonie zwischen sich selbst, seiner Kunst und der Gesellschaft zu finden. Der Film spielt am letzten Tag von Mishimas Leben, als er öffentlich Seppuku beging, und wird durch ausgedehnte Rückblenden in die Vergangenheit des Schriftstellers sowie durch glorreich stilisierte Beschwörungen seiner fiktionalen Werke unterbrochen. Mit seiner reichhaltigen Kinematographie von John Bailey, den exquisiten Sets und Kostümen von Eiko Ishioka und der äußerst einflussreichen Filmmusik des Komponisten Philip Glass fand der Film seinen Platz in der Kinogeschichte als eigenständiges investigatives Kunstwerk. Den Schnitt des Films verantworten übrigens der Dokumentarfilm- virtuose Michael Chandler und die japanische „grande dame“ des Schneideraums Tomoyo Ōshima, bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Nagisa Ōshima in dessen Merry Christmas, Mr. Lawrence zwei Jahre zuvor, dem populären Regisseur Hirokazu Kore-eda, und einem weiteren „wild boy“ des japanischen Kinos, Shūji Terayama.


Weitere Filme