0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?
Liebe Besucher*innen und Freund*innen des Filmcasinos und des Filmhaus Kinos!

Die Ereignisse überschlagen sich und selbst das engagierteste Team und die kreativste Programmierung sind machtlos gegen eine noch nie dagewesene Situation, wenn die Gesundheit unserer Gäste gefährdet ist.
Ein Kino ist gar nichts ohne sein Publikum, daher sehen wir uns nun veranlasst, iSd Anordnungen der Bundesregierung den Kinobetrieb im Filmcasino und im Filmhaus ab 14.3.2020 bis auf weiteres einzustellen und alle geplanten Vorstellungen abzusagen.
Wie es danach weitergehen wird, lassen wir Sie in Bälde wissen.
Diese Maßnahme trifft uns, wie auch die anderen Kinos und Kulturbetriebe sehr hart, und wir hoffen natürlich, dass wir diese Zeit ebenso gesund wie hoffentlich unser Publikum überstehen werden, das seine Abende jetzt daheim - statt bei uns im Kino - verbringen wird.

Wir freuen uns natürlich auch über zwischenzeitliche Solidaritätskundgebungen und Unterstützung, zB durch den Kauf unserer Kinogutscheine. https://www.ntry.at/filmcasinogutschein9
Die Abendkassa bleibt in dieser Zeit geschlossen. Bei Fragen sind wir per E-Mail unter filmcasino@filmcasino.at erreichbar.

Bereits gekaufte Eintrittskarten für Vorstellungen, die ab 14.3. stattgefunden hätten, werden wie folgt rückerstattet:

Wir bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns schon riesig, Sie sehr bald danach wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie uns gewogen, bleiben Sie gesund und kommen Sie wieder!
Ihr Filmcasino & Filmhaus-Team

Mother

OT: Madeo
Bong Joon-ho | KR 2009 | 129 min | OmU
Mit: Hye-ja Kim, Bin Won, Ku Jin

ERSATZTERMINE: 
SA 11.1. um 22:30 Uhr
FR 31.1. um 22:30 Uhr

Bereits gekaufte Tickets für den entfallenen Termin (3.1.) können entweder an der Kassa zurückgegeben werden oder können auf einen der Ersatztermine umgebucht werden. Bitte dafür eine kurze Email an filmcasino@filmcasino.at

 

Als ein ziemlich einfältiger junger Mann in einem Provinznest aufgrund von Indizien des Mordes an einer Schülerin angeklagt wird, setzt seine überfürsorgliche Mutter alles daran, seine Unschuld im Alleingang zu beweisen. Dabei kommen Dinge ans Licht, die besser im Dunkeln geblieben wären. Faszinierender und packender Thriller irgendwo zwischen Hitchcock und Almodovar, in dem der Regisseur des Monster-Hits THE HOST einmal mehr seine Klasse beweist.

Bong Joon-Ho greift also wieder eines seiner Lieblingsthemen des unfähigen koreanischen Justizapparates auf und beschreibt selber die Geschichte von MOTHER als „das traurigste aber auch schönste Krimidrama, das man je gesehen hat“ bzw. sehen wird

Am 09.Oktober gewann MOTHER auf dem PUSAN INTERNATIONAL FILM FESTIVAL in Korea gleich drei große Preise: BEST PICTURES, BEST ACTRESS und BEST SCREENPLAY. Die “Korean Film Critics Assn.“ lobten ganz besonders die Hauptdarstellerin Kim, für sie war es bereits die zweite große Auszeichnung während ihrer Filmkarriere.
Am 02. Juli ging der Arri-Zeiss Award an MOTHER! Mit dem höchsten deutschen Filmpreis wurden der Regisseur Bong Joon-ho und die Produzenten Seo Wook-sik und Park Tae-joon auf dem Münchner Filmfest für den Besten ausländischen Film prämiert. Mit diesen Worten begründeten die Jurymitglieder Maja Bogojevic und Lucie Kalmar ihre Entscheidung: „Mit einer meisterlichen Inszenierung und außergewöhnlichen schauspielerischen Leistungen […] ein anrührendes Porträt bedingungsloser Mutterliebe mit einer aufschlussreichen Sozialstudie über die Komplexität menschlicher Beziehungen. Das kann ein koreanisches Dorf sein – oder irgendein anderer Ort auf der Welt.“