0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Hit Me Anyone One More Time

Japannual 2020

OT: Kioku ni gozaimasen
Koki Mitani | JP 2019 | 127 min | OmeU
Mit: Kiichi Nakai, Dean Fujioka, Eiko Koike, Takaya Sakoda

Was passiert, wenn der Premierminister die ungeliebteste Person im Lande ist (Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Politikern sind wie immer zufällig)? Was passiert, wenn die Volkswut ihm einen Stein auf den Schädel wirft und ihn vorübergehend ins Tal der der tausend Sterne schickt? Was ist wenn der derart ausgeknockte PM aufwacht, sich aus dem Spital schleicht und …. sich an gar nichts, nixda, nada, erinnern kann? Diesen Fragen geht die äusserst spassige Komödie rund um Hauptdarsteller Kiichi NAKAI nach, der hier sein ganzes komödiantisches Können unter Beweis stellt. Der Secret Service kann den verloren gegangenen Politiker bald wieder einfangen und versucht nun, die Gedächtnislücken des Leaders vor dem Volk zu verbergen. Doch der denkt gar nicht daran, mit seinen ganz neuen Ideen zur Leitung von Land und Mensch hinterm Berg zu halten. Seine neue Offenheit und Volksnähe kommt nicht bei allen gut an, vor allem bei seinen sinistren Feinden im eigenen Kabinett, die alles daran setzen, ihn abzusägen. Der Besuch der japanisch-stämmigen US-Präsidentin (echt jetzt?) sorgt für die endgültige Entgleisung Richtung Chaos.

Regisseur Koki MITANI hat mit Welcome Back Mr. McDonald bereits 1997 einen legendären Film aus dem Komödien Genre abgeliefert und er blieb auch seither weitgehend erfolgreich. Dem Glücksgriff mit Kiichi NAKAI den perfekten Komödiendarsteller in der Hauptrolle zu besetzen, ist es wohl zu verdanken, dass auch sein neuester Film in Japan ein Publikumserfolg wurde. Ihm zu Seite Dean FUJIOKA (JPL’18: Recall), Koichi SATO (heuer auch in Fukushima 50, letztes Jahr in The Fable) und Yuki SAITO (heuer auch in Extro).


Weitere Filme