0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Goodbye Cruel World

Japannual 2022

Tatsushi Ohmori | JP 2022 | 127 min | OmeU
Mit: Hidetoshi Nishijima, Nao Omori, Tomokazu Miura, Takumi Saitoh, Hio Miyazawa, Tina Tamashiro

Ein ‘77er Ford Thunderbird fährt einsam durch das spätnächtliche Tokyo. Darin eine Handvoll bewaffneter Gangster, die nichts Gutes vorhaben. In einem Love Hotel mischen sie eine dort versteckte Yakuza Geldwäsche Station auf, mit gar nicht zimperlichen Methoden, und flüchten mit einer beträchtlichen Geldbeute. Die zurückbleibenden Yakuzas werden von ihrem Boss aufs heftigste zurechtgewiesen, in unerwartetem Gespann mit einem undercover Cop. Die flüchtenden Gangster, so stellt sich heraus, sind keineswegs eine geeinte Bande. Zwei von Ihnen, der Taxifahrer Koichiro und die junge Miru wurden gar zu der Tat gezwungen, um ihre Schulden zu tilgen. Der ausgeraubte Sugiyama Clan jedenfalls ist wütend und sinnt auf Rache.

Doch wer rächt sich nun an wem? Wer hintergeht wen? Und wenn die Gewaltspirale sich einmal dreht, dann stellt sich bald der Frage, wer wohl am Ende überbleibt. Und was macht eigentlich der Cop in der Geschichte?

Für Regisseur Tatsushi OHMORI ist der Ausflug ins Yakuza Genre tatsächlich Neuland und beweist damit sein Vermögen, sich in den unterschiedlichsten Genres zurechtfinden zu können. Letztes Jahr war er bei Japannual mit Under The Stars prominent vertreten, davor mit Every Day a Good Day (JPL’19). Einen Namen hat er sich auch mit destruktiver Sozialkritik in Filmen wie Mother (2020 oder Taro The Fool (2019) gemacht.

Mit Hidetoshi NISHIJIMA ist ein wohlbekanntes Gesicht in einer der Hauptrollen zu sehen. Er hat den Saab aus Drive My Car hier gegen einen amerikanischen Schlitten getauscht und verfolgt nun eher das Prinzip von Crime and Punishment als die Lehren des Onkel Wanja. Dass er heuer bei Japannual auch in Shin Ultraman zu sehen ist, beweist nur seine Vielseitigkeit. Ebendort treffen wir darüberhinaus auch Superstar Takumi SAITOH in der Titelrolle, hier in diesem Film allerdings bleibt uns seine bedrohliche Bösartigkeit lange in Erinnerung.


Weitere Filme