0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Allende, todo sobre mi abuelo

CINE LATINO FESTIVAL 2019

Marcia Tambutti Allende | CL/MX 2015 | 98 min | OmU
Mit: Hortensia Bussi de Allende, Isabel Allende, Carmen Paz Allende

spanische OF mit deutschen Untertiteln

Präsentiert von: Confederación Latinoamericana en Austria
In der CineBar: Kulinarisches von Doña Margoth Sabor Ecuatoriano

Salvador Allende war der erste demokratisch gewählte sozialistische Präsident Chiles und wurde im September 1973 durch einen Putsch des späteren Diktators Augusto Pinochet entmachtet. Daraufhin nahm sich Allende selbst das Leben, seine Familie und engen Vertrauten flohen ins Exil.

Rund 40 Jahre nach dem Putsch wünscht sich seine Enkelin Marcia Tambutti Allende, dass das Schweigen über diese tragischen Ereignisse innerhalb der Familie gebrochen wird. Sie kehrt in ihre Heimat zurück und beschließt, sich auf Spurensuche zu begeben, um das düstere Kapitel der Familiengeschichte erneut ans Licht zu holen.

In ihrem intimen Familienporträt fördert Marcia vergessene Familienerinnerungen, verloren geglaubte Fotoalben und ein tief sitzender, verdrängter Schmerz über den Verlust und das Leben im Exil über drei Generationen hinweg zutage. Die

Privatperson Salvador Allende, innerhalb der Familie liebevoll „Chicho“ genannt, nimmt langsam mithilfe von Interviews, vergilbten Fotos und alten Super-8-Filmaufnahmen Gestalt an.

»Behutsame und sehr emotionale Annäherung an einen großen südamerikanischen Staatsmann, die mit vielen bewegenden Gesprächen, intimen Erinnerungen und seltenen Bewegtbild-Aufnahmen überzeugt.« spielfilm.de

Auszeichnungen

  • Publikumspreis, Filmfestival Cine del Mar 2016
  • Bester Dokumentarfilm, Filmfestspiele Cannes 2015

Cine Latino Programmfolder zum Download  

Weitere Filme