0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Aesop's Game

OT: Isoppu no Omou Tsubo
Shinichiro Ueda, Naoya Asanuma | JP 2019 | 87 min | OmeU
Mit: Ruka Ishikawa, Hiroe Igeta, Guama, Yoichiro Saito, Takehiko Fujita

Der Gewinner des letztjährigen Publikumspreises, Shinichi Ueda (One Cut Of The Dead) zeigt in seiner neuesten Arbeit, dass sein konstant auf neue Überraschungen aufgebauter Einfallsreichtum  keine Eintagsfliege war. Weg vom Horrorgenre stolpern in dieser Krimikomödie die Protagonisten, mal Hase, mal Schildkröte durch die sich ständig neu definierenden Handlungstränge. Es geht um Kidnapping und Erpressung, doch wer entführt hier wen und sind die Erpresser nicht auch nur Figuren in einem noch viel größeren Game? Ein von langer Hand vorbereiteter Racheplot lässt alle Beteiligten unfreiwillig die Rollen tauschen und führt zu unterhaltsamen Verwirrungen, in denen die Reichen und Schönen bald ganz arm und häßlich da stehen, doch nichts ist wie es scheint.

Dies ist der zweite Spielfilm von Shinichiro Ueda nach seinem Riesenerfolg One Cut Of The Dead, der 2018 weltweit mehr als das 1000-fache seiner Produktionskosten eingespielt hatte. Außer dem erfolgreichen Konzept behielt Co-Regisseur Ueda auch seine Crew bei und erhob zwei von ihnen ebenfalls auf den Regiestuhl (Naoya Asanuma und Yuya Nakaizumi). Abwechselnd zu dritt inszenierten sie diese auch sonst sehr abwechslungsreiche Farce und scheuen sich nicht davor, die Zuseher ganz bewusst hinters Licht zu führen.