0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Sacrifice

Japannual 2020

Taku Tsuboi | JP 2019 | 77 min | OmeU
Mit: Yuzu Aoki, Michiko Gomi, Miki Handa, Kosuke Fujita

Das traumatische Ereignis des Erdbebens und darauffolgenden Tsunamis vom 11. März 2011 wurde bereits mehrfach filmisch verarbeitet. In diesem düsteren Thriller verbindet es Taku TSUBOI mit den Vorausahnungen eines sinistren Weltuntergang-Kults und den Taten eines grausamen Katzenserienkillers. Die junge Midori hatte seinerzeit das große Beben vorausgesagt, als sie, noch Kind, Teil dieser Sekte war. Sie konnte damals dem Kult entfliehen, sieht sich aber immer noch von dessen Mitgliedern verfolgt. Als in ihrer Highschool Umgebung mehrere Katzen und schließlich auch eine Schülerin ermordet werden, fühlt sie sich zu dem grausigen Fall hingezogen. Eine andere Schülerin ist auch bereits dem Täter auf den Fersen, Toko vermutet ihren ruhigen Mitschüler Okita als den Serientäter, der, beginnend mit der Zahl 311, eine Art Todescountdown laufen hat. Midori, die per Berührung weiterhin über die Gabe der Vorhersehung verfügt, verfängt sich mehr und mehr  in der Vermischung von Erinnerungen, Zukunftsvisionen und einer Realität, die zunehmend bedrohlicher wird.

Der junge Regisseur Taku TSUBOI zeigt, dass er als Regieassistent bei Kiyoshi KUROSAWA einiges gelernt hat und in seinem Erstlingswerk seinen Cast von Newcomern gekonnt durch die Wirren der Erzählung lotst.


Weitere Filme