0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Plan 75

Japannual 2022

Chie Hayakawa | JP/FR 2022 | 105 min | OmeU
Mit: Chieko Baish?, Hayato Isomura, Taka Takao, Yumi Kawai

Die Überalterung der japanischen Gesellschaft gilt als eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Und ohne eine nennenswerte Geburtenrate oder gar Einwanderung, ist die alterstrukturelle Krisensituation nur eine Frage der Zeit. Was also tun mit unseren Älteren? In ihrem ruhigen, abgeklärten Blick auf eine mögliche, im Ansatz dystopische Zukunftsvision, erfindet Regisseurin Chie HAYAKAWA den Plan 75, das gemütliche, begleitete und vor allem gesellschaftlich geplante Sterben.

Michi ist mit ihren 78 Jahren immer noch Teil des Arbeitsprozesses, als Reinigungskraft in einem Hotel verdient sie sich ihren späten Lebensunterhalt. Als sie gleichzeitig ihren Job und ihre Wohnung verliert, stellt sie sich die Sinnfrage und die allgegenwärtigen Infomercials und Plan 75-Vertreter weisen ihr einen eindeutigen Weg. Wenn die Entscheidung zum angenehmen Ausstieg einmal getroffen ist, soll nach Möglichkeit nichts und niemand die Entschlossenen davon abbringen. Doch neu gewonnene Bekanntschaften eröffnen Michi mit einem Mal bereits vergessene Perspektiven.

Es ist ihr Erstling als Langfilm, doch Regisseurin Chie HAYAKAWA’s Film basiert auf ihrem Segment des Episodenfilms Ten Years Japan (2018). Die neue Version wurde in der Un Certain Regard Schiene in Cannes gezeigt, wo die herausragende Kameraleistung von Hideho URATA eine lobende Erwähnung erhielt. Der Film wurde ausgewählt, Japan bei den diesjährigen Oscars zu vertreten. Als Hauptdarstellerin fungiert Chieko BAISHŌ, Veteranin aus YAMADAs Tora-san Serie, wo sie als Tora-sans Schwester Sakura immer für die nötige Portion Herzensgüte sorgte, so auch im letztjährigen Revival Tora-san, Wish You Were Here (bei JPL’21).


Weitere Filme