0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Minori, on the Brink

Japannual 2020

OT: Ojochan
Ryutaro Ninomiya | JP 2019 | 130 min | OmeU
Mit: Minori Hagiwara, Keitoku Ito, Koutatsu Terabayashi, Rieko Dote

Minori geht gerne auf Konfrontation. In einer Kultur, die eher das Einende über das Entzweiende stellt, scheut sie nicht die offene Auseinandersetzung. Auch und schon gar nicht gegenüber Männern. Sie stellt sich mutig vor ihre ganz anders, ganz traditionell gelagerte Freundin Rieko, als diese bedrängt wird. Regisseur und Drehbuchautor Ryutaro NINOMIYA, eine der interessanteren Stimmen im aktuellen japanischen Kino, belässt es aber bei weitem nicht bei dieser einfachen Charakterisierung. Er beobachtet auch genau Minoris Umfeld, vielmehr hört er ihnen und Minori genau zu. In langen, verbalen Auseinandersetzungen vermittelt er einen überaus modernen Zugang zu Jugendlichen in Japan und ihrem Verständnis vom jeweils Anderen. Der weit gespannte Bogen der angesprochenen Themen streift ein ganze Reihe von aktuellen Problemkreisen (von Bullying über traditionelle Frauenrollen bis zu #metoo) und zeichnet so ein ungewöhnlich ehrliches Bild von Menschen, Frauen im Besonderen, die mit ihrer vorgegebenen Rolle in der Gesellschaft nicht klar kommen und von dieser an den Rand des Abgrunds geschoben werden.

Die dritte Regiearbeit des jungen Regisseurs Ninomiya, der mit seinen Filmen bereits einiges an Festivalerfahrung sammeln konnte, wurde vom renommierten ENBU Seminar produziert. Diese hatten uns bereits One Cut Of The Dead gebracht und haben ihren Finger oftmals genau am Puls des richtungsweisenden jungen Kinos in Japan.


Weitere Filme