0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

In den Gängen

Thomas Stuber | DE 2018 | 120 min | OV
Mit: Sandra Hüller, Franz Rogowski

Ab 25. Mai

IN DEN GÄNGEN erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiärer Freundschaft und Zugehörigkeit, gedeiht und außerhalb des Marktes keine Chance hätte. Christian ist neu im Großmarkt. Schweigend taucht er in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, der Walzer der Gabelstapler. Bruno, der Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, wird ein väterlicher Freund. Und dann ist da noch Marion von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – aber nicht sehr glücklich, wie es heißt…

In diesem Film verwandelt sich Alltägliches in magischen Realismus und die zärztliche Liebesgeschichte verweist vorsichtig auf das Prinzip Hoffnung.

»Zwei großartige Schauspieler, die auch mit wenigen Worten und Gesten ein ganzes Universum an Gefühlen abzudecken imstande sind.« Kurier

»Sandra Hüller und Franz Rogowski sind ein hinreißendes Paar« Der Spiegel

»Eine zarte Erzählung, die aus Arbeitsabläufen und Beziehungen innerhalb der Belegschaft eines Großmarktes ein großes Kinoerlebnis macht« Profil

»So wird aus Alltagsbeobachtungen großes Kino« Tip Berlin

»So viel wunderbare Poesie war selten« RAY

»In einem schlafwandlerischen Balanceakt zwischen Wahrhaftigkeit des Lebens und der Magie des Kinos fängt IN DEN GÄNGEN eine hinreißende Liebesromanze ein.« epd film

»IN DEN GÄNGEN ist ein poetisches, hochemotionales Erlebnis, das beglückt.«Celluloid

»Hier steckt Poesie in jeder Sekunde, in jedem einzelnen Bild, in jedem Ton. Der von drei sensationell guten Hauptdarstellern getragene IN DEN GÄNGEN ist schon jetzt einer der besten Filme des Jahres.« Filmstarts.de

Berlinale 2018:
Preis der Ökumenischen Jury (Bester Film)

Deutscher Filmpreis (Lola) 2018: Bester Hauptdarsteller (Franz Rogowski)


Weitere Filme