0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Her

#digitalnatives19

Spike Jonze | US 2013 | 120 min | OmU
Mit: Joaquin Phoenix, Amy Adams, Scarlett Johansson, Rooney Mara, Chris Pratt

Theodore (Joaquin Phoenix), professioneller Verfasser von Liebesbriefen für Kunden, denen die passenden Worte fehlen, verhilft vielen Menschen zu privatem Glück, während er selbst sich nach der Scheidung von seiner Frau allein und einsam fühlt. Beeindruckt von einer Werbung kauft er sich ein neues Betriebssystem, das mit einer artifiziellen Intelligenz ausgestattet ist. Nach Installierung bekommt das Programm eine Stimme und auch einen Namen: Die charmante Samantha (mit der rauchig lasziven Stimme von Scarlett Johansson) ordnet nicht nur Theodores Mails und sucht den besten Song für jede Stimmung aus, sondern entpuppt sich auch als perfekte Gesprächspartnerin. Durch Samanthas humorvolle und einfühlsame Art beginnt der deprimierte Mann, langsam wieder Freude zu empfinden – und sich in das Programm zu verlieben.

Spike Jonze hat bereits mit Filmen wie BEING JOHN MALKOVICH und ADAPTATION Originalität im Erzählen bewiesen. HER, sein geistreicher Science-Fiction-Film über Liebe im Cyberspace, wurde mit einem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet. Jonze erschafft hier ein sonnendurchflutetes, futuristisches Los Angeles, getaucht in Pastellfarben, das die Absenz der menschlichen Kontakte offensichtlich macht. Seine große inszenatorische Stärke liegt in der Selbstverständlichkeit, mit der er der Liebesgeschichte zwischen Mensch und Maschine den Anschein von Natürlichkeit verleiht.
Sind die Gefühle zu einer virtuellen Person real? Ist künstliche Intelligenz genau das, künstlich? Das sind die Fragen, die der Film aufwirft.

HER ist eine faszinierende und zugleich verstörende Liebesgeschichte, die über die Zukunft der digitalen Möglichkeiten phantasiert.

 

Ausstellungs-Tipp:

Mit der Ausstellung UNCANNY VALUES. Künstliche Intelligenz & Du (29.5. – 6.10.2019) erforscht das MAK eines der wichtigsten Themen der kommenden Jahrzehnte: Künstliche Intelligenz (KI).
Multimediale Installationen von 18 internationalen KünstlerInnen und DesignerInnen stehen in einem großzügigen Parcours im Dialog mit Beispielen und Szenarien aus aktuellen Anwendungsgebieten von KI. Das Wiener Designerduo Process Studio hat für die Ausstellung beispielsweise einige Tausend AImojis – von künstlicher Intelligenz kreierte Emojis – entwickelt.
Mehr Infos zur Ausstellung unter MAK.at


In Zusammenarbeit mit dem Volkstheater Wien , wo zahlreiche weitere Veranstaltungen zum Thema statt finden. In Kooperation mit MAK - Museum of Applied Arts 

Weitere Filme