0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Still 2 ©AMOUR FOU -Flo Rainer

AB DO 23.9. im Filmhaus Spittelbergg. 3

Let’s talk about scripts!  MO 8.11., 19.30 Uhr:
Q&A mit Evi Romen im Filmhaus Spittelbergg. 3
in Zusammenarbeit mit dem Drehbuchforum Wien

Der sensible Mario (Österreichischer Filmpreis für Thomas Prenn) und sein Jugendfreund Lenz (Noah Saavedra) möchten mit Anfang 20 die Enge ihres Südtiroler Dorfes hinter sich lassen. Lenz, Sohn reicher Eltern, hat dafür eindeutig die besseren Lebenskarten in der Hand als der Träumer Mario. Sie reisen nach Rom. Doch plötzlich wird alles anders.

»Ein Meisterwerk, von der ersten Szene an.« FM4

»Großes Kino – stylish, hipp, innovativ.«outnow

»Ein hochspannendes Drama um einen tanzenden Außenseiter, der seinen Platz im Leben sucht. « ORF.at

»Evi Romen nutzt auf brillante Weise die Berglandschaft in ihrem kühnen Queering klassischer Heimatfilm-Themen.« – Bert Rebhandl, Viennale

HOCHWALD Trailer German Deutsch (2021)

Diagonale 2021: Großer Diagonale Preis Bester Spielfilm

Goldenes Auge Zürich Film Festival 2020 –  Bester Film im Wettbewerb

34. Bolzano Film Festival Bozen 2021 – Bester Spielfilm

3 Österreichische Filmpreise 2021

Carl Mayer-Preis 2017 –  Bestes Drehbuch

 

Ein legendärer, fantastischer, euphorisierender, zu Tränen rührender Film – lange verschollen und jetzt wiederentdeckt.

Sie kommt herein, unscheinbar, lächelt kurz, sammelt sich und beginnt zu singen. Sachte zunächst, dann immer kraftvoller nimmt ihre Stimme die Zuschauer mit in die Unendlichkeit des Paradieses.

1972 steht Aretha Franklin auf dem Zenit ihrer Karriere. Doch nach 20 Studioalben inklusive elf Nummer-1-Hits beschließt die Queen of Soul zu ihren musikalischen Anfängen zurückzukehren: Zusammen mit einem Chor will sie ein Live-Gospel-Album einspielen. Das Ergebnis ist „Amazing Grace“, das bis heute meistverkaufte Gospel-Album aller Zeiten. Festgehalten wurde das Konzert von einem Filmteam unter der Regie von Sydney Pollack. Aufgrund technischer und juristischer Schwierigkeiten wurden die Aufnahmen nie veröffentlicht und erst jetzt, 47 Jahre später erstrahlt der Film erstmals auf der großen Leinwand.

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE ist mehr als ein Konzertfilm. Er ist die Manifestation eines der größten Talente des 20. Jahrhunderts, ein Erlebnis purer Soul-Energie, ein mitreißender musikalischer Gottesdienst und ein faszinierendes Zeitdokument – ein Film, der die menschliche Würde und Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit feiert und der jenseits aller Nostalgie in die Diskussionen um den Zustand der modernen Welt einzugreifen vermag. Ein einmaliges Kinoerlebnis.

»Jeder verdient es, von Aretha Franklin glücklich gemacht  zu werden…« The New York Times

 

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE Trailer English German OmU (2019)

»Zum Weinen schön« ORF Online

»Ein spirituelles Erlebnis« –  kino-zeit.de

»herzzerreißend« Los Angeles Times

»großartig« The Film Stage

»gewaltig, prickelnd, atemberaubend« National Public Radio

»Zweifelsohne einer der besten Musikfilme aller Zeiten« ★★★★★  – Jordan Hoffman, The Guardian

»Wenn wir Aretha singen sehen, ist es so, als könnten wir plötzlich Michelangelo beim Malen in der Sixtinischen Kapelle über die Schuler schauen.« – Radio Eins

»Diesen Film könnten Sie mit geschlossenen Augen sehen, aber das werden Sie nicht wollen.«  – LA Times

»Vergessen Sie Taschentücher – bringen Sie ein Handtuch mit!«  – The New York Times

»Ergreifend«  – Deutschlandfunk Kultur

»Gott existiert und ihr Name ist Aretha Franklin.«  – Filmstarts

»Als erlebe man ein Wunder!«  – Rolling Stone

»Eine filmische Wiederauferstehung«  – Washington Post

»Ein magischer Moment in der Musikgeschichte
…dieser Film ist ein Ereignis, das einen mit Glück und Ehrfurcht erfüllt.« – FAQ Magazin

Jetzt online streamen im Filmcasino VOD Club hier >>

Der Film DIE BURG porträtiert eines der wichtigsten Spielhäuser der Welt in Form einer filmischen Entdeckungsreise, die sichtbar macht, was sonst unsichtbar ist: die Arbeit, die notwendig ist, um dieses kulturelle Instrumentarium in Gang zu halten. Es geht um das Ineinandergreifen der Arbeitsabläufe, die vielfältigen Schritte, die von der Auswahl eines Stücks bis zur Premiere zu bewältigen sind. So vermitteln die vielfältigen Perspektiven die Faszination, die vom Sujet Theater ausgeht, auf besonders intensive Weise.

Im Mittelpunkt von DIE BURG steht die Entstehung des Stückes »Geächtet« von Ayad Akhtar, das von den Nachwehen des 11. Septembers in der New Yorker Upper Class handelt und mit den Schauspielern Nicholas OFczarek, Fabian Krüger, Katharina Lorenz und Christoph Radakovits prominent besetzt ist.

»Mit dem Filmemacher Hans Andreas Guttner haben wir uns auf ein für uns bisher völlig unbekanntes Terrain gewagt: den Dokumentarfilm. Unser Theater, das in langen Probenprozessen die größtmögliche Perfektion anstrebt, bevor es sich dem Publikum zeigt, wurde für zwei Monate zum „Freiwild“ für das Kameraauge, offen, ungeschützt, ungeprobt… Ein Abenteuer für beide Seiten.« Karin Bergmann, Burgtheaterdirektorin

DIE BURG Trailer German Deutsch (2019)