0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Rickerl - Musik is höchstens a Hobby

Directors Screening

Adrian Goiginger | AT/DE 2024 | 110 min | DF
Kinostart 26.2.2024

Bereits seit Jahren arbeitet Erich »Rickerl« Bohacek an seinem ersten Album, hat aber nicht den Mut und die Konsequenz, seine Songs ordentlich aufzuschreiben und bei seinem dubiosen Manager abzugeben. So zieht er mit seiner Gitarre durch die Wiener Beisln und Tschocherln, gibt für ein bisschen Trinkgeld seine Lieder zum Besten und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Die Straßen der Stadt, die skurrilen Figuren des Nachtlebens, all das macht seine Musik so einzigartig wie bewegend.

Sein Sohn Dominik lebt schon längst bei seiner Ex Viki und ihrem neuen Freund Kurti, dem »gstopften Piefke«. Und obwohl Rickerl versucht, ihm ein guter Vater zu sein, ist er zu sehr Freigeist und Chaot und steht sich einmal mehr selbst im Weg, um eine emotionale Beziehung aufzubauen. Weder übernimmt er Verantwortung für seinen Sohn, noch traut er es sich

selbst zu, seiner Singer-Songwriter-Leidenschaft zu folgen. Zu groß ist seine Angst vor Enttäuschung. Erst als Rickerl Gefahr läuft, seinen Sohn endgültig zu verlieren, merkt er, dass er sein Leben grundlegend ändern muss. Voodoo Jürgens, dessen Lieder eng in die Handlung verwoben sind, verleiht in seiner ersten Hauptrolle Rickerl seine musikalische Seele. Rickerls Ex-Freundin Viki wird von Agnes Hausmann, sein Sohn Dominik vom erst 6-jährigen Talent Ben Winkler dargestellt. Zum weiteren österreichisch-deutschen Ensemble gehören u. a. Rudi Larsen, Nicole Beutler, Claudius von Stolzmann, Alex Miksch, Simon Morzé und Der Nino aus Wien.

Eine Reminiszenz an die Seele des Austropops und eine melancholisch-humorvolle Liebeserklärung an das Wien der Beisln und Tschocherln, das fast schon nur mehr in der Erinnerung zu existieren scheint.


Rickerl - Musik is höchstens a Hobby

Directors Screening

Adrian Goiginger | AT/DE 2024 | 110 min | DF

Weitere Filme