0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Grossangriff der Zombies

OT: Incubo sulla città contaminata
Umberto Lenzi | IT/ES/MS 1980 | 88 min | DF
Mit: Hugo Stiglitz, Laura Trotter, Francisco Rabal

Der am 19. Oktober diesen Jahres verstorbene Umberto Lenzi gehörte zu den Altvorderen des italienischen Genrekinos, war respektierter aber auch gefürchteter Tausendsassa und Teufelskerl: Er drehte Gialli, Poliziotti, Kriegs- und Kannibalenfilme, tummelte sich damit in so gut wie allen Exploitationarenen, die die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts so hergab. Wir feiern den Haudegen des tiefer gelegten Unterhaltungskinos mit einer 35mm-Projektion jenes Filmes, der vielen als Chef-Werk im Œuvre Lenzis gilt: Dessen Originaltitel INCUBO SULLA CITTÀ CONTAMINATA lässt sich in etwa als „Albtraum in der verseuchten Stadt“ übersetzen und macht deutlich, dass die deutschen Rechteverwerter mit ihrem prosaischen Synchron-Titel GROSSANGRIFF DER ZOMBIES vorrangig den zur Veröffentlichungszeit grassierenden Zombiefilm-Hype ausnutzen und erst nachrangig dem Film selbst genüge tun wollten.

In Grossangriff der Zombies bringt ein Militärflugzeug eine Gruppe von entstellten, blutlüsternen Passagieren in die Stadt. Dass deren Zustand etwas mit der hochradioaktiven Gaswolke zu tun haben könnte, die am Vortag aus dem staatlichen Nuklearzentrum entwichen ist, gilt als gesichert. Alle Versuche, die Bevölkerung vor den Mutierten zu warnen schlagen fehl. Lenzi choreographiert das Massak mit viel Esprit, ein Höhepunkt ist zweifellos der Angriff auf einen Fernsehsender, in dem gerade eine Discotanz-Show aufgezeichnet wird. Die Musik zum Aderlass stammt von Großmeister Stelvio Cipriani!