0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Ab 9. Oktober im Filmhaus (Spittelbergg.3)

In der Original Version mit dt.UT

Haben die Wissenschaftler der „Anthropocene Working Group“ Recht? Sind wir im Zeitalter des Anthropozän angekommen, in dem die Spezies Mensch die Erde beherrscht und verändert – und dabei ausbeutet und zerstört? Ein beeindruckender Film über die Schönheit und Bedrohung unseres Planeten.

DIE EPOCHE DES MENSCHEN, ein Film der vielfach preisgekrönten Künstler*innen und Filmemacher*innen Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier und Edward Burtynsky, spannt den Bogen von den kilometerlangen Betonwällen, die inzwischen mehr als die Hälfte von Chinas Küsten schützen müssen, über die weltweit größten Bagger im Tagebau in Nordrhein-Westfalen, eine Pottasche-Mine im Ural, die sibirische Industriestadt Norilsk, das australische Great Barrier Reef bis hin zu Verdunstungsbecken in der Atacama-Wüste, wo Lithium gewonnen wird, das in psychedelischen Farben schillert. Aus Sicht der Anthropocene Working Group ist inzwischen der Mensch so beherrschend für das Schicksal des Globus, dass diese Änderung der Balance ausreicht, um ein neues Erdzeitalter auszurufen. Die Filmemacher sind um den Globus gereist, um mit modernster Kameratechnik die Beweise dafür zu sammeln und spürbar zu machen, wie sehr der Mensch den ganzen Planeten dominiert.

DIE EPOCHE DES MENSCHEN steht genau an der Kreuzung von Kunst und Wissenschaft – dank des Films werden wir Zeuge, wie sich vor unseren Augen ein geologischer Epochenwandel vollzieht; mit Bildern, die auf provokante und unvergessliche Weise zeigen, was unsere Spezies mit ihrem Planeten anrichtet.

»Um zu begreifen, wie schön unsere Erde ist und wie fatal es um den Erhalt dieser Schönheit steht, lohnt sich dieser Film.« – Die Zeit

 

DIE EPOCHE DES MENSCHEN Trailer German Deutsch OmU (2020)

Filmstill 9

In der Original Version mit dt.Untertitel

Es ist eines der ehrgeizigsten Klima-Projekte der Welt: Quer über den afrikanischen Kontinent wird ein 8.000 Kilometer langer Gürtel aus Bäumen gepflanzt, der die Ausbreitung der Wüste aufhalten und Millionen von Menschen Nahrung, Arbeitsplätze und eine Zukunft bringen soll. Entlang dieser noch lückenhaften grünen Mauer reist die malische Sängerin Inna Modja zu den Menschen im Senegal, in Mali, Nigeria und Äthiopien. Sie spricht mit ihnen über ihre Ängste, Träume und Hoffnungen in einer Sprache, die schon immer die afrikanische Kultur bestimmt hat: der Musik. So entspinnt der Film in einer kollektiven melodischen Collage den Soundtrack der „Great Green Wall“.

In seinem faszinierenden Dokumentarfilm, produziert von Fernando Mereilles („City of God“), erzählt Jared P. Scott eine Geschichte von Optimismus, Solidarität und Entschlossenheit und offenbart eine neue afrikanische Generation, die bereit ist, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und dem Klimawandel den Kampf anzusagen.

The Great Green Wall Organisation

»Jeder sollte diesen Film sehen.« – Programmkino.de

»Ein großartiger Film.« – Infoscreen

THE GREAT GREEN WALL Trailer English German OmU (2020)

Filmstill 2

PREVIEW: SO 8.11. um 15 Uhr im Filmcasino
(ab 13.11 regulär)

Im Anschluss an die Preview Podiumsdiskussion mit Nationalrätin Petra Bayr und Sybille Straubinger vom Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC).
Moderation: Marina Hanke, Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin

WOMAN ist ein weltweites Projekt, das 2000 Frauen in 50 verschiedenen Ländern eine Stimme gibt. Das Ergebnis ist ein intimes Porträt derjenigen, die die Hälfte der Menschheit ausmachen. All die Ungerechtigkeiten, denen Frauen auf der ganzen Welt ausgesetzt sind, werden ans Licht gebracht. Was WOMAN aber am meisten unterstreicht, ist die ungemeine Stärke der Frauen. Diese Stärke und ihre Fähigkeit, die Welt trotz aller Hindernisse und Ungerechtigkeiten zum Besseren zu verändern, berührt, inspiriert und macht Mut. In dieser neuen Ära, in der Frauenstimmen immer lauter werden, ist das Ziel des Films, nicht nur Rechte zu fordern oder sich auf die Probleme zu konzentrieren, sondern den Stimmen der Frauen endlich Gehör zu schenken, Lösungen zu finden und dafür zu sorgen, dass Frauen nie wieder als „schwächeres Geschlecht“ gesehen werden.

WOMAN Trailer English German OmU (2020)

»Überwältigend, ergreifend.« –  Le Parisien

»Großartig, fantastisch, essenziell.« –  Paris Match

»Ein atemberaubender Film voller Schönheit und Emotionen.« –  Grazia

»Ein Abenteuer im Zeichen der Vielfalt und der Gefühle.« -- Elle

Filmstill 1

ACHTUNG folgende Vorstellung im Filmhaus (Spittelbergg.3): MI 16.9., 18 Uhr

Filmcasino: MI 9.9., 18 Uhr und SA 12.9., 16:15 Uhr

In der Engl./Franz. OV mit dt.UT

»Ein Werk, das das Publikum mit Tränen der Wut, der Freude, der Rührung und des Glücks mitreißt – und dazu anregt, über eigene Träume und die Realisierung nachzudenken.«  Falter

33.000 Seemeilen Richtung Gleichberechtigung: “Maiden” erzählt die Geschichte von Tracy Edwards, die 1989 erstmals mit einer reinen Frauen-Crew an der Segel-Regatta Whitbread Round the World Race teilnahm.

Die Skipperin Tracy Edwards hat einen Traum, doch keine Crew und kein Boot. Das sind allerdings kleine Probleme im Verhältnis zum Gegenwind, der der 26-jährigen Engländerin Ende der Achtziger aus dem männerdominierten Segelsport entgegenweht.
Am 2. September 1989 ist es soweit: Edwards tritt mit einer rein weiblichen Crew und ihrem Schiff Maiden zum 5. Whitbread Round the World Race an. Die Frauen werden von der Presse und ihren Kontrahenten verhöhnt, doch als sie die zweite Etappe für sich entscheiden, schlagen die Wellen um Maiden noch höher. MAIDEN erzählt die einmalige Geschichte einer Pionierfahrt – 33.000 Seemeilen Richtung Gleichberechtigung.

»Eine spannende, zutiefst berührende Heldinnenreise«  DokFest München

Maiden – Official Trailer

»Packend, atemberaubend und ein Publikumsliebling«  The Hollywood Reporter

»Aufregend und inspirierend«  Little White Lies

»Eine längst überfällige Hommage an eine mutige Pionierin«  The Guardian

»Ein fesselnder Dokumentarfilm über den Traum einer jungen Frau.«  Seattle Times

»Regisseur Alex Holmes liefert ein erstklassiges Drama voller nervenaufreibender Energie, mit einem Ensemble von Seglerinnen, die so intelligent wie liebenswert sind; und eine fein gearbeitete Suspense Story« Wall Street Journal

»Ein bis zur letzten Minute spannendes Abenteuerdrama.« – Der Standard

National Board of Review, USA: Bester Dokumentarfilm 2019
Critics‘ Choice Documentary Awards: Bester Dokumentarfilm 2019

HUMAN NATURE: Die CRISPR Revolution ist ein Film über einen der größten wissenschaftlichen Durchbrüche des 21. Jahrhunderts – CRISPR. Die Genschere CRISPR-CAS9 ermöglicht in den Händen bahnbrechender Wissenschaftler heute eine nie dagewesene Kontrolle über die grundsätzlichsten Bausteine des Lebens. So öffnen sich Wege, um Krankheiten zu heilen, die gesamte Biosphäre umzugestalten und letztlich auch unsere eigenen Kinder zu designen. Die Setzung ethischer Grenzen hinkt diesem rasanten Fortschritt hinterher.

Was bedeutet das für die menschliche Evolution? Wie weit darf Forschung gehen?

HUMAN NATURE: Die CRISPR Revolution nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise von der entferntesten, menschlichen Vergangenheit bis hin zu ebenso spektakulären wie fragwürdigen Prognosen einer ungeklärten Zukunft. Denn ob es uns gefällt oder nicht: diese Zukunft ist bereits in vollem Gange.

»Crispr. Nerdig? Schon. Aber jeder sollte HUMAN NATURE sehen. Es geht um die Zukunft der Menschheit. Fesselnder geht es nicht.«Die Zeit

»Biochemie als Thriller«Süddeutsche Zeitung

»Ein Meilenstein im Doku-Genre«filmdienst.de

»Beeindruckend« – Glide Magazine

»Im Aufbruch zu einer globalen Konversation über eine unsichere Zukunft ist dieser Film unentbehrlich« – Jennifer Doudna

Still 6

FILMHAUS (Spittelbergg.3)
FR 19.6. (18:15 Uhr)

FILMCASINO (Margaretenstr.78)
DI 23.6. 18:15 & DI 30.6. (18:15 Uhr)

 

Ein legendärer, fantastischer, euphorisierender, zu Tränen rührender Film – lange verschollen und jetzt wiederentdeckt.

Sie kommt herein, unscheinbar, lächelt kurz, sammelt sich und beginnt zu singen. Sachte zunächst, dann immer kraftvoller nimmt ihre Stimme die Zuschauer mit in die Unendlichkeit des Paradieses.

1972 steht Aretha Franklin auf dem Zenit ihrer Karriere. Doch nach 20 Studioalben inklusive elf Nummer-1-Hits beschließt die Queen of Soul zu ihren musikalischen Anfängen zurückzukehren: Zusammen mit einem Chor will sie ein Live-Gospel-Album einspielen. Das Ergebnis ist „Amazing Grace“, das bis heute meistverkaufte Gospel-Album aller Zeiten. Festgehalten wurde das Konzert von einem Filmteam unter der Regie von Sydney Pollack. Aufgrund technischer und juristischer Schwierigkeiten wurden die Aufnahmen nie veröffentlicht und erst jetzt, 47 Jahre später erstrahlt der Film erstmals auf der großen Leinwand.

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE ist mehr als ein Konzertfilm. Er ist die Manifestation eines der größten Talente des 20. Jahrhunderts, ein Erlebnis purer Soul-Energie, ein mitreißender musikalischer Gottesdienst und ein faszinierendes Zeitdokument – ein Film, der die menschliche Würde und Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit feiert und der jenseits aller Nostalgie in die Diskussionen um den Zustand der modernen Welt einzugreifen vermag. Ein einmaliges Kinoerlebnis.

»Jeder verdient es, von Aretha Franklin glücklich gemacht  zu werden…« The New York Times

In Kooperation mit dem Chorverband Österreich

ARETHA FRANKLIN: AMAZING GRACE Trailer English German OmU (2019)

»Zum Weinen schön« ORF Online

»Ein spirituelles Erlebnis« –  kino-zeit.de

»herzzerreißend« Los Angeles Times

»großartig« The Film Stage

»gewaltig, prickelnd, atemberaubend« National Public Radio

»Zweifelsohne einer der besten Musikfilme aller Zeiten« ★★★★★  – Jordan Hoffman, The Guardian

»Wenn wir Aretha singen sehen, ist es so, als könnten wir plötzlich Michelangelo beim Malen in der Sixtinischen Kapelle über die Schuler schauen.« – Radio Eins

»Diesen Film könnten Sie mit geschlossenen Augen sehen, aber das werden Sie nicht wollen.«  – LA Times

»Vergessen Sie Taschentücher – bringen Sie ein Handtuch mit!«  – The New York Times

»Ergreifend«  – Deutschlandfunk Kultur

»Gott existiert und ihr Name ist Aretha Franklin.«  – Filmstarts

»Als erlebe man ein Wunder!«  – Rolling Stone

»Eine filmische Wiederauferstehung«  – Washington Post

»Ein magischer Moment in der Musikgeschichte
…dieser Film ist ein Ereignis, das einen mit Glück und Ehrfurcht erfüllt.« – FAQ Magazin

Ab 18. Oktober

Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen, um sich in einem Kreis zu verbinden. Figuren, die sich in 2D-Schablonen verwandeln, um wieder plastisch zu werden. Paradoxe Landschaften und surreale Stadtszenen. Metamorphosen, in denen sich Vögel zu Fischen und wieder zu Vögeln transformieren – M. C. Eschers Werk fasziniert Millionen von Fans. Der niederländische Grafiker (1898-1972) inspiriert auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker gleichermaßen. Escher ist en vogue, eine Ikone der Kunstwelt.

Die ihm gewidmete Dokumentation M.C. ESCHER – REISE IN DIE UNENDLICHKEIT lässt ihn anhand von Briefen, Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und Vorträgen selbst zu Wort kommen. Ein faszinierendes Erlebnis und ein Einblick in das Schaffen eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

In der deutschen Fassung leiht Matthias Brandt (POLIZEIRUF 110) Escher seine unverwechselbare Stimme, in der englischsprachigen Originalfassung Stephen Fry (GOSFORD PARK).

»Wir beten das Chaos an, weil wir es lieben, Ordnung zu schaffen.« – M. C. Escher

M.C. ESCHER – EINE REISE IN DIE UNENDLICHKEIT Trailer English German OmU (2019)

 

BS_03163_R Beanie Feldstein stars as Molly and Kaitlyn Dever as Amy in Olivia Wilde’s directorial debut, BOOKSMART, an Annapurna Pictures release. Credit: Francois Duhamel / Annapurna Pictures

Ab 14.November in der Engl.OV mit dt.UT

Zwei beste Freundinnen und Streberinnen kommen ausgerechnet kurz vor ihrem Schulabschluss darauf, dass sie zu viel gelernt und zu wenig gefeiert haben. Und so versuchen sie, das bisher Versäumte in einer einzigen Nacht nachzuholen, an deren Ende eine Lektion steht, die man nicht aus Büchern lernen kann.

Mit ihrem temporeichen und ausgelassen lustigen Regiedebüt BOOKSMART legt Olivia Wilde ein frisches Update der Highschool-Komödie hin. Der smarte und gleichzeitig warmherzige Kinospaß über wahre Freundschaft umtanzt mit einem coolen Soundtrack und originellen Gags locker alle Klischees. Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein brillieren mit Witz und Girlpower als unbestechliches Duo und empfehlen sich als Stars von morgen.

»Niemand weiß, dass wir cool sind!«

BOOKSMART Official Trailer (2019) Olivia Wilde, Lisa Kudrow Teen Movie HD

»Der gewaltige Hype ist tatsächlich gerechtfertigt – BOOKSMART hat vor allem dank seiner unglaublichen und unglaublich ansteckenden Energie verdientermaßen alle Chancen, als DIE prägende Highschool-Komödie der Zehnerjahre in die Filmgeschichte einzugehen.« filmstarts.de

»vollgepackt mit einzigartigen und absolut glaubwürdigen Charakteren« – Indie Wire

»unglaublich erfrischend« – filmstarts.de

»Ein Publikumsliebling« – The Guardian

»einer der lustigsten Filme des Jahres«The New York Post

Top 15 Filme des Jahres 2019 – Variety

Top 8 Filme des Jahres 2019 – The New York Times

Ab 18.Jänner im Filmhaus

Kaum eine Wahl hat die Öffentlichkeit so stark beschäftigt wie die von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Als einer der wenigen, die das Ergebnis vorhergesagt haben, offenbart Oscar®-Preisträger Michael Moore die Umstände und Mechanismen, die zur Machtergreifung des umstrittenen Kandidaten geführt haben. Im Fokus seiner Kritik steht dabei nicht nur der Präsident selbst, sondern vor allem auch das Versagen seiner politischen Gegner.

Furchtlos, provokativ und hochgradig unterhaltsam seziert Michael Moore die politischen und gesellschaftlichen Prozesse bis zu Donald Trumps Amtseinführung und prangert soziale Ungleichheit an. Dabei bleibt er nicht bei der Frage, wie es dazu kommen konnte, sondern ruft alle zu politischem Engagement und Widerstand auf. FAHRENHEIT 11/9 feierte seine umjubelte Weltpremiere beim Toronto International Film Festival.

FAHRENHEIT 11/9 Trailer English German OmU (2019)

»Michael Moores stärkster Film seit langem« Falter

»One of the most urgent films ever made. You need to see this film.« New York Magazine

Ab 31. August

Der Hollywood-Star Hedy Lamarr galt einst als weltweit schönste Frau. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre Pionierarbeit im Bereich der Mobilfunktechnik ist hingegen nie richtig gewürdigt worden. Als österreichische Jüdin, die in die USA emigrierte, erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können. Sie wurde aber von der amerikanischen Marine abgewiesen – sie solle lieber Küsse gegen Kriegsanleihen verkaufen. Erst kurz vor ihrem Tod entdeckten Wissenschaftler ihre Erfindung, die als Basis der heutigen Kommunikationstechnik dient.

Hedy Lamarr hat nie öffentlich über ihr Leben als Wissenschaftlerin gesprochen. Es waren die Regisseurin Alexandra Dean und der Produzent Adam Haggiag, die vier Kassetten, auf denen Hedy ihr unbekanntes Leben dokumentierte, zutage brachten…

Geniale Göttin – Die Geschichte von Hedy Lamarr – Trailer (OmU)