DIE NACHT DER PROGRAMMKINOS
IM FILMCASINO

am 22. Jänner 2016 ab 20:30 Uhr  (Filmbeginn 21:30 Uhr)

Eintritt frei!


Ab 20:30 Uhr an der Cine Bar:
Island Nacht in der Cinebar mit Musik & Bar Specials aus Island

Filmprogramm:

21:30 Uhr: Österreich-Premiere: STURE BÖCKE    

>>>Infos

 

Eintritt frei.  Zählkarten an der Filmcasino-Kassa ab 20:30 Uhr

>>>Allgemeine Infos zur Nacht der Programmkinos


Foto: Stefan Koell



Zum sechsten Mal präsentieren österreichweit die Programmkinos gemeinsam bei freiem Eintritt ihre Arbeit, die sie das ganze Jahr über auch tun: wir zeigen besondere Filme abseits des Mainstreams und schaffen in gemütlicher Atmosphäre einen sozialen Ort für gemeinsame Kinoerlebnisse und für Auseinandersetzung.

Das Filmcasino ist mit seiner klassischen Fünfzigerjahre-Architektur eines der schönsten Programmkinos Wiens. Europäisches, asiatisches und US-Independent-Kino spielen im täglichen Programm die Hauptrolle, stets in Originalsprachen mit Untertiteln.

Zahlreiche Festivals ergänzen das Programm ebenso wie monatliche Specials wie cinemama - Vormittagskino mit Kinderbetreuung, Sonntags-Matinéen, Kino & Kuchen am Nachmittag, Diskussionsveranstaltungen, Stummfilme mit Live-Musik u.v.m. In der Nacht der Programmkinos feiert das Filmcasino ein kleines Land im Norden Europas: Island.



Österreich-Premiere: STURE BÖCKE (Hrútar)


Island 2015 | 93 Min | OmU | Regie: Grímur Hákonarson
Mit: Sigurður Sigurjónsson, Theodór Júlíusson, Charlotte Bøving u.a.

Am 22. Jänner 2016 um 21:30 Uhr im Rahmen der Nacht der Programmkinos


Inhalt:
Gummi und Kiddi sind bockig wie ihre Schafe. Seit über 40 Jahren reden die zwei Brüder nicht mehr miteinander. Dabei leben sie im selben verlassenen isländischen Tal und teilen mit der Schafzucht ihre berufliche Leidenschaft. Als eine Schafseuche im Tal auftritt, müssen sich die beiden Sturköpfe zusammenraufen um das zu retten, was ihnen am liebsten ist: ihre Schafe.

>>>Trailer

Sturla Brandth Grøvlen, der schon im One-Take- Film VICTORIA außerordentliche Kamerarbeit leistete, bringt die eindrucksvolle Landschaft Islands in gewaltigen Bildern auf die Leinwand.

„Mit wundervoll schrägem Humor“ Variety



 

„Getragen vor allem von wundervollen Landschaftsbildern sowie viel Liebe und Zärtlichkeit für diese beiden Außenseiter.“ kino-zeit

„Unprätentiös, präzise, wunderbar, bemerkenswert“ Programmkino.de

Europäischer Filmpreis 2015: Nominierung als Bester Film
Oscar-Nominierung Island 2015
Film Festival Cannes 2015: Bester Film (Prix Un Certain Regard)



 

>> zurück zur Filmcasino Webseite