Spielplan von 9.12.-15.12. >>>






KAUM ÖFFNE ICH DIE AUGEN 


OT:À peine j’ouvre les yeux | R:  Leyla Bouzid | F/TN/BE 2015 | 102 Minuten | OmdU
Mit: Baya Medhaffar, Ghalia Benali, Montassar Ayari u.a.


Sa, 10.12.: 18:15 Uhr
So, 11.12.: 16:00 Uhr
Mo, 12.11.: 18:15 Uhr

Tunis kurz vor der Zeit, die oft als arabischer Frühling bezeichnet wird. Farah hat gerade ihre Matura gemacht, und die Familie stellt sie sich bereits als Ärztin vor. Sie aber singt fürs Leben gern in einer Rock-Band und rebelliert mit politischen Texten gegen die einengende Gesellschaft. KAUM ÖFFNE ICH DIE AUGEN ist das vibrierende Porträt einer Frau, die gegen männliche Strukturen Sturm läuft: Dieser Film rockt!

>>> TRAILER

„Dieser Film bringt ein Stück Optimismus und Kraft“ Jury Europa Cinemas Filmfestival Venedig

Tunesische Oscar-Nominierung 2016
Filmfestival Venedig 2015: Publikumspreis „Venice Days“






PATERSON


R: Jim Jarmusch | USA 2016 | 113 Min | OmU
Mit: Adam Driver, Golshifteh Farahani u.a 

9.-12.12. & 14.12.: 20:15 Uhr, So 11.12. zusätzlich um 18:00 Uhr
Di, 13. & Do, 15.12. nur 18:00 Uhr

Paterson ist Busfahrer in einer Stadt in New Jersey, die genauso heißt wie er. Seine exzentrische Frau Laura malt, am nächsten Tag erfindet sie Muffin-Rezepte oder will Gitarre spielen lernen. Der gelassene und selbstlose Paterson ermutigt sie bei allem. Mit dem eigenen Talent jedoch geht er nachlässig um: In den Arbeitspausen schreibt er - quasi für die Schublade - Gedichte in sein Notizbuch. Als Laura ihn drängt, seine poetischen Kleinode wenigstens zu kopieren, und dann alles ganz anders kommt, gerät die Alltags- und Beziehungsroutine der beiden in Bewegung. Wobei daran auch der Mitbewohner des Paares seinen Anteil hat: die kleine Bulldogge Marvin...

Jim Jarmusch’ famoses Ensemble um den Shootingstar Adam Driver und die bezaubernde Golshifteh Farahani belebt die schöne, unaufgeregt erzählte Geschichte über die Sehnsucht nach Glück und Erfüllung im alltäglich Vertrauten. PATERSON ist von einem Hauch ironischer Melancholie durchzogen und von Jarmusch'schen Lebens-Optimismus beseelt: herznah, universell berührend - ein Gedicht von einem Film.

>>> TRAILER

„Was für ein wunderbarer Film!“ The Guardian
„Weise, bewegend und überraschend“ Vanityfair






HIERONYMUS BOSCH - GARTEN DER LÜSTE


OT:El Bosco. El jardín de los sueños
R: José Luis López-Linares | E/F 2016 | 83 Minuten | OmdU

Mit: Reindert Falkenburg (Kunsthistoriker), Orhan Pamuk (Schriftsteller), Salman Rushdie (Schriftsteller), Cees Noteboom (Schriftsteller), Renée Fleming (Sopran), u.a.

Sa 10.12., 16:30 Uhr
So, 11.12., 14:15 Uhr
Mi, 14.12., 18:30 Uhr

Surrealistischer Fiebertraum, Allegorie der Schöpfungsgeschichte und ein Geheimnis hinter dem Geheimnis: Seit genau 500 Jahren fasziniert Hieronymus Boschs berühmtestes Gemälde
„Der Garten der Lüste“ seine Betrachter immer wieder aufs Neue. Philosophen, Wissenschaftler, Historiker und Künstler wie die Schriftsteller Salman Rushdie und Cees Noteboom, der Philosoph Michel Onfray oder der Komponist Ludovico Einaudi laden uns ein, die unendlich vielfältigen Aspekte und Deutungsmöglichkeiten eines der bildgewaltigsten Werke der Kunstgeschichte zu entdecken.

HIERONYMUS BOSCH – GARTEN DER LÜSTE ist ein ebenso farbenprächtiger wie spannender Trip in die rätselhafte Welt eines rätselhaften Künstlers, unterlegt mit einem soghaften Soundtrack, der von Bach bis Elvis Costello reicht und die Zeitlosigkeit von Boschs Meisterwerk auch musikalisch eindrucksvoll unterstreicht.

>>> TRAILER

„Malerei oder Fotografie zum Leben zu erwecken, macht die besondere Leistung des Kinos aus. Der Film entlockt der Kunst ihre Geschichten oder erzählt diese mit zeitgenössischen Mitteln fort. Er lädt uns zu einer Schule des Sehens ein, was zur Erkenntnis so manch wunderlicher Verschiebung führt.“ NZZ

„man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus“ Die Furche







Latin Film Lounge: DESIERTO


R:  Jonás Cuarón | Mexiko· 2015 | Farbe | 94 Min | OmU
Mit Gael García Bernal, Jeffrey Dean Morgan, Alondra Hidalgo u.a.

Am 13. Dezember um 20:15 Uhr
Ab 19 Uhr Musik und Kulinarisches aus Lateinamerika

Wie eine mexikanische Antwort auf das US-Wahlergebnis ist dieser schonungslose Thriller von den visionären Filmemachern von „Gravity“.

>>>Trailer

In der Sonora-Wüste überqueren illegal mehrere Migranten aus Mexiko zu Fuß die Grenze in die Vereinigten Staaten. Als ihr Lastwagen mitten in der Wüste streikt, müssen sie den Rest des Weges zu Fuß bewältigen. Kaum, dass sie die Grenze überschritten und US-amerikanischen Boden betreten haben, kreuzt Sam (Jeffrey Dean Morgan) ihren Weg.Mit seinem Hund an seiner Seite und seinem Gewehr bewaffnet hat der gnadenlose Südstaatler die Grenzpatrouille in die eigene Hand genommen und will den Immigranten eine Lektion erteilen, unter ihnen befindet sich Moises (Gaél Garcia Bernal), der in die USA gelangen wollte, um endlich seinen Sohn wiederzusehen und zum Anführer der restlichen Truppe wird. Mexikos Oscar-Kandidat 2017!

"Erbarmungslos effektiv, alarmierend aktuell." - Filmstarts.de

London Film Festival 2015, Nominierung als Bester Film im offiziellen Wettbewerb
Toronto International Film Festival 2015, Auszeichnung mit dem International Critics' Award
Taormina Film Festival 2016, Auszeichnung mit dem Hauptpreis







Kino&Kuchen: BACH IN BRASIL




Wir bedanken uns bei unserem Kuchensponsor:

 
R: Ansgar Ahlers | Brasilien/D 2015 | 92 Min | DF
Mit: Edgar Selge, Franziska Walser, Aldri Anunciação u.a.


Am Mi. 14. Dezember um 15:00 Uhr
Nach der Vorstellung laden wir das Publikum zu Kaffee und Kuchen ein.

Es ist nie zu spät, sein Herz für die Schönheit und Vielfalt dieser Welt zu öffnen.
Völlig unerwartet erhält der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling die Nachricht, dass er ein Original-Notenblatt von Johann Sebastian Bach geerbt hat. Der kleine Haken: Brückling muss seine Erbschaft persönlich in Brasilien antreten und er soll dort den Kindern einer Jugendanstalt Musikunterricht geben. Durch die Arbeit mit ihnen lebt Brückling neu auf. Ein inspirierendes Kinoabenteuer voller Musik und Humor.

>>>TRAILER

„Ein Film für‘s Herz und für die Seele.“ FBW 







cinemama: LEARNING TO DRIVE - FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN




In Kooperation mit

R: Isabel Coixet | USA 2014 | 90 Min | DF  
Mit Patricia Clarkson, Ben Kingsley u.a.

Am Do. 15. Dezember um 9:15 Uhr
Während der Vorstellung wird vor Ort eine kostenlose Betreuung für Kleinkinder angeboten.

Um Anmeldung der Kinder wird gebeten! ( office@stationwien.com / Tel: 01/966 80 96 )

Es ist nie zu spät für neue Abenteuer! Als Wendy (Patricia Clarkson) nach 21 Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird, beschließt sie nach dem ersten Schock, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Um ihre Tochter besuchen zu können, will sie endlich ihren Führerschein machen und nimmt Fahrstunden bei dem indischen Taxifahrer Darwan (Oscar-Preisträger Ben Kingsley). Obwohl die Lebenswege der beiden kaum unterschiedlicher sein könnten, findet die impulsive Wendy in dem sanftmütigen Inder einen neuen Freund, der sie daran erinnert, worauf es im Leben wirklich ankommt. Mit feinem Humor erzählt Regisseurin Isabel Coixet eine bezaubernde Geschichte über den Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen.

>>> TRAILER







6th annual /slash X-mas ft. SAFE NEIGHBORHOOD & CHRISTMAS EVIL








Bereits zum sechsten Mal beschwören wir die /slash-Weihnachtsgeister. Und wie immer sind die alles andere als leise, denn BEING NAUGHTY IS SO MUCH FUN! Zu den zwei Film-Präsenten auf der Leinwand reichen wir unseren traditionellen /slash-Punsch nebst selbst gebackenen Keksen, während euch unser extra angereister Harfenspieler noch die letzten wohligen Gedanken aus den Knochen leiert. Christmas is tough. We’re tougher.

Am 15. Dezember 2016

Programm
19h Doors Open = Punsch & Harfenmusik
20h30 SAFE NEIGHBORHOOD
23h CHRISTMAS EVIL
Tickets an der Kassa und online via NTRY Ticketing erhältlich!


SAFE NEIGHBORHOOD
R: Chris Peckover /
AUS 2016 / 85 min. / DCP / OV
D: Levi Miller, Olivia DeJonge, Ed Oxenbould, Virgina Madsen, Patrick Warburton

Es war einmal ein Junge, der war komplett in seine Babysitterin verschossen. An einem verschneiten Weihnachtsabend sieht er seine große Chance gekommen und lässt nichts unversucht, um sie zu erobern. Doch um das schicke Haus im sicheren, idyllischen Vorstadtviertel schleicht in dieser Nacht noch jemand. Und es dauert nicht lange, bis Körperflüssigkeiten austreten, allerdings ganz andere als diejenigen, die sich der Junge so sehr zu diesem Weihnachtsfest gewünscht hat.

Chris Peckovers SAFE NEIGHBORHOOD ist eine fiese kleine Weihnachtsüberraschung in Gestalt eines doppelbödigen, wendungsreichen Thrillers und letztgültiger Beweis dafür, dass man auch down under weiß, dass “Holiday” und “Horror” nur einen Steinwurf weit voneinander entfernt liegen.


CHRISTMAS EVIL AKA YOU BETTER WATCH OUT
R: Lewis Jackson /
USA 1980 / 100 min. / DCP / OV
D: Brandon Maggart, Jeffrey DeMunn, Dianne Hull, Andy Fenwick

Harry liebt Weihnachten. Er liebt Weihnachten so sehr, dass er in einer Spielzeugfabrik arbeitet, seine Wohnung immer festlich dekoriert hält und unablässig “Holiday Tunes” summt. Mit einem Fernglas beobachtet er die Kinder im Nachbarhaus: Wer nicht artig ist, wird ins “Bad Boys & Girls Book” aufgenommen. Und dann zieht Harry sich den Weihnachtsmann-Anzug an, setzt sich eine Perücke auf und macht sich daran, den Geist der Weihnacht’ in die Stadt hinaus zu tragen.

CHRISTMAS EVIL ist der schillerndste und zugleich finsterste aller Weihnachtshorrorfilme. Ein Psychopathen-Schocker als Crossdressing-Fantasy, ein gewaltiger Anschlag auf den primitiven Moralismus und die Heuchelei zwischen Lamettaflirren und Punsch-Besäufnis. Creepy Christmas indeed und nicht umsonst der liebste Weihnachtsfilm von John Waters!

“To me it’s a religious film, but I suppose it’s a horror film.”
–John Waters

Lewis Jackson wird den Film via Skype einmoderieren!




November Programmheft hier als Download (pdf)
Dezember Programmheft hier als Download (pdf)

 Vorschau:

Am 15. Dezember 6th annual /slash X-mas ft. SAFE NEIGHBORHOOD & CHRISTMAS EVIL
(VVK ab 1.12.)
Ab 16. Dezember PAULA - Mein Leben soll ein Fest sein von Christian Schwochow
Ab 22. Dezember
NOCTURNAL ANIMALS von Tom Ford
Ab 29. Dezember
LOVE & FRIENDSHIP von Whit Stillman
Ab 5. Jänner THE HAPPY FILM  von Stefan Sagmeister & Ben Nabor
>>> Previews am 31.12.| 1.1. | 2.1.
Ab 19. Jänner
MANCHESTER BY THE SEA von Kenneth Lonergan

 





Achtung: Nur Barzahlung im Filmcasino möglich!
>> mehr infos
 







Sonderpremieren
Silvester-Preview am
31.Dezember |  20 Uhr

Premieren in Anwesenheit von Stefan Sagmeister:
1. Jänner | 15 Uhr
2. Jänner | 20.15 Uhr

Tickets an der Kassa und Online






15. Dezember ab 19 Uhr


Tickets an der Kassa und Online