Spielplan von 23.9. bis 2.10. >>>
Spielplan von 03.10. bis 6.10. >>>






 22. September - 2. Oktober: /slash Filmfestival 2016


Wir starten ins 7. Festivaljahr mit /slash - Österreichs größtem Filmfestival des Fantastischen Films, Wahnsinn, Blut, Fantastisches, Grenzen auslotendes, wildes und intelligentes Filmmaterial wird auf der großen Leinwand präsentiert – insgesamt rund 40 großartige und handverlesene Film-Höhepunkte des internationalen Genrekinos!

Großteils Österreich-Premieren wie das neueste Werk von Kiyoshi Kurosawa, der Suspense-Thriller CREEPY bietet Japan-Horror vom Feinsten und wird für garantiertes Nägel beißen sorgen. Eine famose, abgründige Außenseiter-Ballade liefert der Ire Billy O’Brien mit I AM NOT A SERIAL KILLER und Kult-Regisseur Park Chan-wook (OLDBOY) adaptiert mit THE HANDMAIDEN bildgewaltig einen Kriminalroman angesiedelt im Korea der 30er Jahre. Außerdem feiern wir Geburtstag: 35 Jahre RAIDERS OF THE LOST ARK aka JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES von Steven Spielberg und zum Jubiläum zeigen wir ebendiesen, und legen den wohl schönsten, ambitioniertesten und bezauberndsten Fanfilm von Welt oben drauf, nämlich RAIDERS OF THE LOST ARK: THE ADAPTION! Ein Jahr nach Kinostart machten sich drei 11-jährige Buben aus Mississippi dran, ihrem Lieblingsfilm und Indy ein Tribute zu bauen – sieben Jahre später war dieses Shot für Shot nachgedrehte Wunderwerk fertig – bis auf die Explosionsszene des Flugzeugs. Weitere 25 Jahre später trafen die drei wieder aufeinander, um das Meisterstück fertigzustellen. Was uns zum dritten Film im Bunde bringt, nämlich dem Dokumentarfilm RAIDERS! THE STORY OF THE GREATEST FAN FILM EVER MADE von Tim Skousen und Jeremy Coon.
Zum Abschluss kredenzen wir mit SWISS ARMY MAN das vermutlich überraschendste Filmding des Jahres: Daniel Radcliffe ist als mitteltote Leiche die wundersame Allzweckwaffe von Paul Dano, ein zärtliches, witziges und unendlich kreatives Buddy Movie, wunderschön!

Tickets gibt es an der Filmcasino -Kassa oder online auf NTRY











MAHANA - Eine Maori-Saga



R: Lee Tamahori | NZ 2016 | DCP | Farbe | 113 Min | OmdU
Mit: Temuera Morrison, Akuhata Keefe, Nancy Brunning, Jim Moriarty, Yvonne Porter u.a.

Mo, 3.10. um 20:30 Uhr
5.10. + 6.10. um 18:00 Uhr

In den 1960er-Jahren ist das Leben der Schafscherer an der Ostküste Neuseelands noch tief in alten Maori-Traditionen verwurzelt. Unter dem strengen Blick des Familien-Ältesten leben drei Generationen unter einem Dach. Der 14-jährige Simeon – Enkel von Tamihana Mahana – beugt sich nur widerwillig der Autorität und gibt seinem Großvater ungewohnte Widerworte. Und dann verliebt sich Simeon auch noch in die Tochter der Familie Poata, mit denen die Mahanas schon ewig im Clinch liegen.
Die Fronten zwischen Großvater und Enkel verhärten sich dramatisch. Als zufällig ein altes Foto in Simeons Hände fällt, lüftet sich ein wohlgehütetes Familiengeheimnis, das alles ändert…

>>>TRAILER

Basierend auf Witi Ihimaeras („Whale Rider”) autobiografischem Roman „Bulibasha: King of the Gypsies” inszeniert Lee Tamahori die epische Familiensaga MAHANA vor der atemberaubenden Landschaft Neuseelands.
Mehr als zwanzig Jahre nachdem der Star-Regisseur mit „Die letzte Kriegerin“ seinen internationalen Durchbruch feierte, kehrt der Neuseeländer erstmals zu seinen Wurzeln zurück, um wieder mit dem preisgekrönten Team hinter „Die letzte Kriegerin” zu arbeiten: Hauptdarsteller Temuera Morrison („Star Wars Episode III – Die Rache der Sith), Produzentin Robin Scholes und Cutter Michael Horton („Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“).

Seine internationale Premiere feierte MAHANA im Wettbewerb (Out of Competition) der Berlinale 2016.







Premiere: BEI TAG UND BEI NACHT - Aus dem Leben eines Bergdoktors



R: Hans Andreas Guttner | Ö 2016 | DCP | Farbe | 111 Min | Dt. OF
Mit: Emma Suárez, Adriana Ugarte, Daniel Grao, Darío Grandinetti, Inma Cuesta u.a.


Mi. 5. Oktober um 20:00 Uhr: Premiere in Anwesenheit von Regisseur Hans Andreas Guttner und dem Protagonisten Dr. Martin Guttner.

Ab 14. Oktober regulär im Filmcasino.

Die Wirklichkeit hinter der Fiktion von Fernsehserien und Arztromanen: ein realistisches Porträt, das von den schönen und beschwerlichen Momenten eines Oberkärntner Landarztes über den Zeitraum eines Jahres erzählt, in einer Zeit, in der dieser Beruf mehr und mehr verschwindet. Nebenbei erkundet der Film eine bäuerliche Welt, wie sie sonst selten geworden ist. Das Ganze in der grandiosen Berglandschaft der Lienzer Dolomiten und Gailtaler Alpen.


>>>TRAILER

„BEI TAG UND BEI NACHT ist eine poetische Näherung – und in gewisser Weise ein Nachruf auf eine sterbende Berufung, denn mit Beruf ist das Dasein des Bergdoktors nur unzureichend beschrieben. Dass Heimat auch etwas Vergehendes ist, macht dieser Film einmal mehr deutlich – keineswegs larmoyant, sondern echt und ehrlich staunend über eine Welt, die bald nicht mehr sein wird... Auch Hans Andreas Guttner gelingt es, mit BEI TAG UND BEI NACHT dieser ländlichen Kultur ein positives Denkmal zu setzen - in ruhigen Bildern und mit dem Hereinnehmen der Menschen aus der Einschicht, dem Weiler, dem Dorf. Dass Heimat auch etwas Vergehendes ist, macht sein Film einmal mehr deutlich - keineswegs larmoyant, sondern echt und ehrlich staunend über eine Welt, die bald nicht mehr sein wird." DIE FURCHE






Premiere: GOLDENE GENE



R: Ursula Hansbauer, Wolfgang Konrad und Clemens Stachel | Ö 2016 | DCP | Farbe | 90 Min | OmU

Do. 6. Oktober um 20:15 Uhr: Premiere in Anwesenheit der FilmemacherInnen und des Teams

>>>TRAILER

Tiefgefroren und körperlos lagern die Gene von Millionen von Pflanzen,  Tieren und Menschen in Biobanken rund um die Welt. In diesen modernen  Zeitkapseln reisen alte Träume Richtung Zukunft: die Rettung vom Aussterben bedrohter Tierarten, das Ende des Hungers auf der Welt, ein  Menschenleben ohne Krankheiten. Doch Biobanken tun mehr als das. Sie  stellen unsere Sicht auf die Welt infrage: Was bedeutet es, im genomischen  Zeitalter ein Teil der Natur zu sein? Die Speicherung der DNA von allem Leben auf der Erde ist eines der  größten internationalen Forschungsvorhaben der kommenden Jahrzehnte.  Halb Naturfilm, halb politische Dokumentation, macht  Goldene Gene deutlich, wie sehr die Erforschung der Biodiversität unsere Gesellschaft  aber auch unser Bild vom Menschen herausfordert




September Programmheft hier als Download (pdf)

Oktober Programmheft hier als Download (pdf)

 Vorschau:

Ab 7. Oktober
THE MUSIC OF STRANGERS von Morgan Neville
Am 9.10. | 13:00 Uhr DAS LEBEN IST KEINE GENERALPROBE  DVD-Präsentation - Heini Staudinger und Regisseurin Nicole Scherg zu Gast im Kino
Am 10.10. | 20 Uhr
Premiere mit Peter Simonischek zu Gast: DIE WELT DER WUNDERLICHS - Liebe muss man können von Dani Levy
Am 13. Oktober Benefiz-Filmfest Samariterbund
Filme: TOMORROW & BRINGING OUT THE DEAD
Ab 14. Oktober BEI TAG UND BEI NACHT - Aus dem Leben eines Bergdoktors von Andreas Guttner
Ab 14. Oktober DIE WELT DER WUNDERLICHS - Liebe muss man können von Dani Levy
Am 15.10. |13:00 Uhr Filmwunder: MEIN NACHBAR TOTORO von Hayao Miyazaki
Ab 16. Oktober Jelinek und der Film. Mit: DIE AUSGESPERRTEN, MALINA und DIE KLAVIERSPIELERIN
Ab 21. Oktober
WELCOME TO NORWAY von Rune Denstad Langlo - Premiere mit Regisseur zu Gast am 17. Oktober | 20 Uhr
Am 22. Oktober
Latin Film Lounge: El Libro de la Vida 
Ab 31. Oktober
FILMCASINO HOME OF MONSTERS 6 Wochen - 6 Monster
Am 1. November
THE GODFATHER TRIPLE FEATURE

 


Achtung: Nur Barzahlung im Filmcasino möglich!
>> mehr infos
 



Filmcasino
HOME OF MONSTERS
6 Wochen - 6 Monster
Karten bereits erhältlich

THE GODFATHER TRILOGY
1.11.2016
Karten bereits erhältlich