Spielplan Fr 27.02.2015 - Do 05.03.2015 >>
Spielplan Fr 06.03.2015 - Do 12.03.2015 >>

 
Programm bis 12. März 2015:
 
AB 6. März: TABLEAU NOIR

 

Ein Film von Yves Yersin
Schweiz 2013 | DCP | 117 Minuten | OF mit dt. UT | jugendfrei
Mit: Gilbert Hirschi; Debora Ferrari, Sophie Jacot u.a.

Am 06./ 07. / 09. / 12.03. um 16:45 Uhr

Am 08.03. um 15:00 Uhr Film & Diskussion (siehe unten)

Eine schwarze Schultafel in all ihren Farben: ein Jahr im Kosmos einer kleinen, von der Schließung bedrohten Schule im Schweizer Jura.
Die Wirklichkeit gewordene Utopie einer Klasse, in der 6- bis 12-Jährige gemeinsam unterrichtet werden. Ein Lehrer, der sie zu begeistern weiß. Schülerinnen und Schüler, ihr Vergnügen beim Lernen, ihr Glück, ihre Tränen, ihre Neugierde und Lebensfreude.


Die Schule „Derrière-Pertuis“ sticht durch mehrere Besonderheiten hervor. Nicht nur, dass sie auf einem Berg in 1153 Metern Höhe liegt, die Schüler lernen hier auch nicht in verschiedenen Klassen. Egal ob sechs Jahre oder zwölf - die Kinder besuchen alle denselben Klassenverband. Es wird ein Klima der Gemeinsamkeit und des Austauschs geschaffen. Die Erfolge, Misserfolge, Glücksmomente und auch Reibungen des Schulalltags samt der Arbeit des einzigen, für alle Fächer zuständigen Lehrers Gilbert Hirschi fängt Yves Yersin im Laufe eines ganzen Jahres ein. TABLEAU NOIR ist eine Geschichte von universeller Bedeutung.
Für Filmemacher Yves Yersin war TABLEAU NOIR der erste Film nah 34-jähriger Pause nach seinem legendären „Kleine Fluchten“ aus dem Jahr 1979.

„TABLEAU NOIR ist ein kaum fassbar großer Dokumentarfilm“ Neue Zürcher Zeitung
„Ein wunderbarer Film, zum Lachen und zum Heulen“ Der Bund/Bern
Preise am Filmfestival Locarno: Label Europa Cinemas, Spezialpreis Wettbewerb, Spezialpreis der Ökumenischen Jury, Preis der Jugendjury

 
Diskussionsmatinée: Zukunft der Schule
TABLEAU NOIR

 

Am Sonntag, 08.03. um 15:00 Uhr

Unter dem Titel „Zukunft der Schule“ veranstaltet das Filmcasino zum Filmstart der Dokumentation TABLEAU NOIR eine Diskussionsmatinée im Anschluss an die Vorstellung.Als Gäste erwarten wir den Protagonisten des Films Gilbert Hirschi, pensionierten Lehrer einer kleinen Schweizer Dorfschule, Andrea Hallal-Wögerer (Stv-BV Margareten und Schulleiterin der Neue Mittelschule Schäffergasse) und Momo Kreutz (Geschäftsführerin Netzwerk Freier Schulen). Moderation: Karin Schiefer.

 

VON MENSCHEN UND PFERDEN

OT: Hross í oss
Ein Film von Benedikt Erlingsson
Island 2014 | DCP | 81 Minuten | OF mit dt. UT | ab 12 Jahren
Mit: Ingvar E. Sigurðsson, Charlotte Bøving, Steinn Ármann Magnússon, Helgi Björnsson, u.a.

Bis 05.03. tgl. um 18:50 Uhr
Ab 06.03. tgl um 19:00 Uhr (ausser 10.03.: 18:30 Uhr)

In einem abgelegenen Tal in Island beobachten Nachbarn einander, als wäre Intimität die wertloseste Nebensache der Welt. Der erste offizielle Besuch von Kolbeinn bei der jungen Witwe Solveig wird folglich streng überwacht – aus Distanz und mit entsprechend vielen Ferngläsern. Solveigs Hengst Brúnn und Kolbeinns Stute Grána interessiert das wenig. Unter Beobachtung aller kommen die Isländer-Pferde zu genau der Sache, an die die frisch Verliebten kaum zu denken wagen…

VON MENSCHEN UND PFERDEN besticht mit eindringlichen Dialogen, einem starken Schauspiel-Ensemble, großartigen Bildern einer einzigartigen Natur, skurrilem und manchmal auch derbem Humor. Der vielfach ausgezeichnete Film über das Pferd im Menschen und den Menschen im Pferd ist ein Film über die Liebe, in allen ihren Formen und Irrungen und Wirrungen – und hat Kult-Potenzial.

„Kult!" The Guardian
Verblüffende Bilder und köstlich trockener Humor." Variety

über 17 internationale Preise, darunter: Filmfestival San Sebastian 2013: Bester Debütfilm, Filmfestival Brüssel 2014: Bester Film, Filmfestival Göteborg 2013: Preis der Internationalen Filmkritik, Filmfestival Brüssel 2014: Bester Film

 

4 Oscars 2015: Bester Film, Bester Regisseur, Bestes Drehbuch und Beste Kamera

BIRDMAN
oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

OT:BIRDMAN (OR THE UNEXPECTED VIRTUE OF IGNORANCE)
Ein Film von Alejandro González Iñárritu
USA 2014 | DCP | 119 Minuten | Amerikanische OF mit dt. UT
Mit Michael Keaton, Zach Galifianakis, Edward Norton, Amy Ryan, Emma Stone, Naomi Watts u.a.

Bis 05.03. tgl. um 20:30 Uhr
Ab 06.03. tgl um 20:35 Uhr (ausser 10.3.)

Sollen wir einer Hauptfigur trauen, die glaubt fliegen zu können? Kann ein abgewrackter Actiondarsteller tatsächlich als ernsthafter Künstler reüssieren oder ist das nur eine Illusion? Es ist großartig, wie Michael Keaton voller Energie und Wahnsinn durch sein chaotisches Leben stolpert, unbeirrbar auf dem Weg zu seinem Traum.

„Jede köstliche, tollkühne, verheerende, zum Schreien komische und schier verblüffende Minute von BIRDMAN war ein reiner Genuss für mich.“ Rolling Stone

 

Oscars 2015: Bester fremdsprachiger Film
IDA

Ein Film von Pawel Pawlikowski
PL 2013 | DCP | sw | 80 Minuten | Polnische OmdU | ab 16 Jahren
Mit Agata Kulesza, Agata Trzebuchowska, Joanna Kulig u.a.

Sa 07.03. um 15:00 Uhr

Polen 1962. Anna wächst in einer Klosterschule auf, seit sie als Kind verwaist ist. Um sich ihren Wunsch eine Nonne zu werden zu erfüllen, muss sie - bevor sie ihr Gelübde ablegt -ihre einzige noch lebende Verwandte, Tante Wanda, besuchen. Von ihr erfährt Anna erstmals von ihrer jüdischen Herkunft und dass ihr ursprünglicher Name Ida war. Das Aufeinandertreffen des behütet aufgewachsenen Mädchens und der merkwürdig mondänen wie parteitreuen Richterin wird das Leben beider Frauen für immer verändern.

IDA von Pawel Pawlikowski entwickelte sich zum Sensationserfolg beim Kinopublikum und ist vielfach bei Festivals ausgezeichnet worden, unter anderem hat er den Oscar für den besten fremdsprachigen Film 2015 erhalten.
 
Premiere & Zusatzvorstellung
ISTANBUL UNITED

Ein Film von Farid Eslam und Olli Waldbauer
D/CZ/T/CH 2014  | DCP | 87 Minuten  | OmU
Mit Can Atalay, Cahit Binici, Ayan Güner, Kerem Gürbüz, Cace Karakaye, Ugur Vardan und tausenden weiteren Fans

Österreichpremiere am 10.3. um 20:15 Uhr
(Vorstellung ausreserviert. Restkarten an der Abendkassa)

Zusatzvorstellung: 21.3. um 15:00 Uhr


Seit Jahren sind die Ultra-Fans der drei wichtigsten Fußballclubs (Galatasaray, Fenerbahçe und Beşiktaş) weltweit bekannt für die bedingungslose Unterstützung ihrer Teams. Ihre gegenseitige Rivalität endet häufig in extrem gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Doch im Sommer 2013 geschieht etwas Außergewöhnliches: während der Proteste gegen Premierminister Erdogan im Gezi-Park vereinen sich die konkurrierenden Fanclubs zum ersten Mal für eine gemeinsame Sache. Menschen, die berüchtigt sind für ihren Hass, stehen nun Seite an Seite und kämpfen unter dem Namen „Istanbul United“ gegen das herrschende System in der Türkei... mehr >

Nach der Vorführung findet ein Publikumsgespräch zum Film statt.

 
Akkordeonfestival 2015: THE CHEAT Stummfilm & Live-Musik

Ein Film von Cecil B. DeMille
USA 1915 | 2K | 59 Min| | stumm mit engl. Zwischentiteln
Mit Fanny Ward, Jack Dean, Sessue Hayakawa u.a

So 8.3. um 13:00 Uhr

Kartenpreise: € 18,- / VVK € 16,-

Im gleichen Jahr wie D.W. Griffith’s “Birth of a Nation” produziert, war DeMilles Spielfilm lange Zeit ähnlich angesehen. Er verwendet die zeitgemäßen Stereotype und war einer der größten Erfolge der 1910er Jahre.

Live: HEIDELINDE GRATZL (AT) – Akkordeon & MELISSA COLEMAN (AT) – Cello

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikerinnen!

 

 

Aktuell noch im Filmcasino zu bewundern ist die Filmplakate Ausstellung anlässlich des 25 Jahre Jubiläums - in Kooperation mit dem Verein ROTER TEPPICH FÜR JUNGE KUNST


 

Februar Programmheft hier als Download (pdf)
März Programmheft hier als Download (pdf)

 

Vorschau:

Ab 22. Februar: Akkordeon Festival 2015: Stummfilmprogramm
Am 10. März: ISTANBUL UNITED von Farid Eslam & Oliver Waldhauer - Film und Diskussion

Ab 13. März: LEVIATHAN von Andrey Zvyagintsev

Am 24. März: Eine Stadt. Ein Film. MACONDO von Sudabeh Mortezai

Am 26. März: ELEKTRO MOSKVA von Elena Tikhonova & Dominik Spritzendorfer (Incl. Q&A mit den FilmemacherInnen)

Ab 27. März: 1001 GRAMM von Bent Hamer

Ab 3. April: ALTMAN von Ron Mann

Ab 10. April: EINE NEUE FREUNDIN (Une nouvelle amie) von François Ozon
   

 


Achtung: Nur Barzahlung im Filmcasino möglich!
>> mehr Info