>> Zur Website Akkordeon Festival
>> Filmcasino Website

Akkordeon Festival 2017

Filmcasino
 
Stummfilm Matinéen
am 26.2.
| 5.3. | 12.3. | 19.3. | 26.3. jeweils um 13 Uhr



 Kartenpreise:
 Normalpreis: EUR 16  
 Kinder bis 14 Jahre:
EUR 10

 Tickets online über den >>Veranstalter oder direkt im Filmcasino an der Kinokassa, Margaretenstraße 78 1050 Wien
 Reservierungen unter Tel.: +43 (0)1 5879062 oder kassa@filmcasino.at

    >>> Zur Filmcasino Website
    >>> Zur Website Akkordeon Festival


Sonntag, 26. Februar um 13:00 Uhr
 Drei Kurzfilme, welche die Bandbreite Chaplins demonstrieren: das permanente Stören eines Seifenkistenrennens, ein
 sozialpolitisches Melodram und eine Parodie eines der bekanntesten Werke der sogenannten Hochkultur:

 Chaplin at his best.
Auch für Kinder ein besonderes Kinoerlebnis!
 


 


 


Charles Chaplin
 
 
KID AUTO RACES AT VENICE
 
USA 1914 | 6 Min | Regie: Henry Lehrman
Mit Charles Chaplin, Henry Lehrman u.a.

 

Während der Dreharbeiten zu
Mabel‘s Strange Predicament entstand kurzerhand dieser, vollkommen improvisierter Streifen.
Chaplin war hier erstmals in seiner Paraderolle als der Tramp zu sehen
.


 
THE  IMMIGRANT

 
USA 1917 | 22 Min | Regie: Charlie Chaplin
Mit Charles Chaplin, Edna Purviance, Eric Campbell u.a.

Auswanderer Charlie wird als einziger nicht seekrank, gerät jedoch prompt in Schwierigkeiten, als er in den USA ankommt. Da sich der Film inhaltlich nicht nur auf Slapstick beschränkte, sondern politische Untertöne enthielt, wurden staatliche Institutionen auf Chaplin aufmerksam, was sich für ihn zu Beginn der McCarthy-Ära gravierend auswirken sollte.

BURLESQUE ON CARMEN
 
USA 1915 | 31 Min | Regie: Charlie Chaplin
Mit Charles Chaplin, Edna Purviance, John Rand u.a.

Schmuggler laufen im Hafen ein und ihr Anführer schickt die schöne Zigeunerin Carmen an Land, um den spanischen Offizier Don Jose abzulenken, um in Ruhe die Schmuggelware ausladen zu können. Neben ausgezeichnetem Slapstick bietet der Film auch Schwertkämpfe, Todesfälle und die Rückkehr ins Leben.
Der unvergleichliche Chaplin parodiert in dieser Komödie neben der berühmten Oper „Carmen“,
die gleichnamige Verfilmung aus dem Jahre 1915.



Live: ALEXANDER SHEVCHENKO (RU) Akkordeon & MACIEJ GOLEBIOWSKI (PL) Klarinette

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikern!


Sonntag, 5. März um 13:00 Uhr
 


DR. JEKYLL & MR. HYDE

USA 1920 | 81 Min | Regie: John S. Robertson
Mit John Barrymore, Martha Mansfield, Brandon Hurst u.a.

Der berühmteste Schizophrene der Kulturgeschichte in der ersten abendfüllenden Verfilmung. Eine Fest für John Barrymore in den Titelrollen der damit endgültig vom Theater- zum Filmstar avancierte.


Live: STEFAN STERZINGER (AT) Akkordeon & FRANZ SCHADEN (AT) Bass

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikern!


Sonntag, 12. März um 13:00 Uhr
 


 


Douglas Fairbanks
THE MYSTERY OF THE LEAPING FISH
 
USA 1916 | 25 Min | Regie: John Emerson
Mit Douglas Fairbanks, Bessie Love, Allan Sears u.a.


Tod Browning und D.W. Griffith haben für diesen bizarren Film das Drehbuch geschrieben, in dem ein exzessiv Drogen konsumierender Sherlock Holmes-Verschnitt (Douglas Fairbanks) versucht, einen Fall zu lösen. Ihre Vision des Drogenrauschs ist völlig absurd, Kult und eine Klasse für sich.

 A MODERN MUSKETEER
 
USA 1917 | 68 Min | Regie: Allan Dwan
Mit: Douglas Fairbanks, Marjorie Daw, Kathleen Kirkham
u.a.

D'Artagnan in Kansas: Douglas Fairbanks spielt sowohl den französischen Musketier als auch den amerikanischen Gentleman. Daraus ergeben sich zwangläufig ebenso komische wie abenteuerliche Szenen. Zuvor zu sehen: ein absurdes Meisterwerk rund um einen drogensüchtigen Detektiv, ebenfalls kongenial gespielt von Fairbanks.


Live: WALTHER SOYKA (AT) Akkordeon & ERNST MOLDEN (AT) Gitarre

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikern!


Sonntag, 19. März um 13:00 Uhr
 


SPARROWS

USA 1926 | 84 Min | Regie: Wiliam Beaudine
Mit Mary Pickford, Roy Stewart, Mary Louise Miller  u.a.

Auf einer „Babyfarm“ gefangene Kinder wagen, angeführt von der von Mary Pickford gespielten Molly, die Flucht. Durch die Sümpfe Amerikas, bedroht von Krokodilen. Für Ernst Lubitsch war „Sparrows“ eines der acht Weltwunder.


Live: HEIDELINDE GRATZL (AT) Akkordeon & MELISSA COLEMAN (AU) Cello

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikerinnen!


Sonntag, 26. März um 13:00 Uhr
 


 

Buster Keaton
 
THREE AGES

USA 1923 | 63 Min | Regie: Buster Keaton
Mit Buster Keaton, Margaret Leahy, Wallace Beery u.a.

Keatons Parodie auf Griffiths Intolerance führt von der Steinzeit in die Gegenwart.  Film galt lange als verschollen. Erst 1954 wurde eine Kopie entdeckt, die aufgrund der Zersetzung des Nitratfilm-Materials deutliche Schäden aufwies, hoch feuergefährlich war und aufwendig restauriert werden musste.
Bis heute liegt Three Ages nur in dieser beschädigten Fassung vor.

COLLEGE
 
USA 1927 | 68 Min | Regie: James W. Horne, Buster Keaton
Mit: Buster Keaton, Anne Cornwall, Flora Bramley
u.a.

Buster Keaton als eifriger Musterschüler, der auf einer sportbesessenen Universität seine sportlichen Qualitäten unter Beweis stellen muss.
Keaton, selbst begeisterter Sportler, ist berühmt für seine Stürze und Stunts, die er in allen Filmen selbst ausführte. Dies brachte ihn mehr als einmal an den Rand des Todes.  


Live: TINO KLISSENBAUER (AT) – Akkordeon & MATTHIAS KLISSENBAUER (AT) – Gitarre

Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikern!


>> Zur Website Akkordeon Festival
>> Filmcasino Website